Sonntag, 9. August 2015

Babybauch Fotos

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht interessiert Euch ja, was ich in den letzten Monaten so schönes gemacht habe.

Außer zu arbeiten und dem Üblichen war ich stark damit beschäftigt zu brüten und wenn ich mich so im Spiegel sehe, hab ich das bisher auch ganz gut hingekommen :-).

Leider komme ich, wie immer in letzter Zeit, nicht so oft dazu etwas zu posten, wie ich es gerne möchte. Aber gerade die letzten Schulwochen sind meist sehr stressig und da ich meinen Mann unterstütze wo ich nur kann, habe ich dadurch auch oft noch weniger Zeit.

Aber jetzt sind ja endlich die Ferien da. :-)

In drei Tagen haben wir noch unsere Babyparty und ich denke danach wird es bei mir auch um einiges entspannter.

Für euch habe ich heute ein paar Babybauch-Fotos, die ich in den letzten Wochen mithilfe ganz lieber Menschen gemacht habe.














Ich hoffe, meine Bilder gefallen euch! 

Viele liebe Grüße, 

Mine 




Dienstag, 14. April 2015

Frisch gebackene Brötchen.

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch gerne ein Rezept für leckere, frisch gebackene Sonntagsbrötchen verraten.



Zutaten:


  • 500g Mehl
  • 25g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 260ml lauwarmes Wasser
  • 40ml Olivenöl
  • 10g Salz
  • 1 Ei 


Nach Belieben Sesam, Sonnenblumenkerne, Mohn oder was man sonst noch so auf seinen Brötchen haben möchte. :-)

Ich habe hier gleich zwei Sorten gemacht, einmal mit Weizen- und einmal mit Vollkornmehl.

Die Hefe mit Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen (Wichtig ist, dass das Wasser wirklich lauwarm ist, wenn es zu kalt ist geht die Hefe nicht richtig!) das Ganze so etwa 15 Minuten stehen lassen.

Das Mehl in eine Schüssel oder auf ein Brett geben und eine Vertiefung hinein drücken, in diese das Wasser mit der aufgelösten Hefe geben.

Salz auf dem Mehl verteilen und Öl in der Mitte dazu gießen.
Das Ganze nun mit den Händen oder einer Küchenmaschine mit Knethaken etwa 10 Minuten gut verkneten.





Abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten stehen lassen, bis sich der Teig "verdoppelt" hat.




Nun den Teig in etwa 24 gleich große Stücke zerteilen und zu runden Brötchen formen.

Diese mit Ei bestreichen und nach Belieben mit dem bestreuen, was man gerne möchte.

Nun die Rohlinge noch einmal auf einem, mit Packpapier belegten Blech, 20 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 220°C vorheizen und die Brötchen etwa 25 Minuten Backen.



In den Backofen stellt man immer eine feuerfeste Schale mit Wasser.

Guten Appetit :-)



Natürlich ist das Ganze mit etwas Aufwand verbunden, aber es schmeckt wirklich gut und man weiß genau, was man hat.

Das Rezept ist etwas für ganz besondere Anlässe.

Viel Spaß beim Nachbacken.

Viele liebe Grüße,

Eure Mine

Sonntag, 29. März 2015

Tomatencremesuppe

Hallo Ihr Lieben,

heute gab es bei uns meine Lieblings-Tomatencremesuppe.

Das Rezept dazu möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Zutaten :


  • 60g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1kg Tomate
  • 600g Gemüsebrühe
  • 1 Prise Natron
  • 150ml Sahne
  • 1EL Zucker


Gewürzt wird ganz nach Belieben.
Meistens nehme ich einfach nur Salz und Pfeffer, oder Kräuter der Provence.

Die Suppe kann man auch sehr gut auf Vorrat kochen, ich mache immer die doppelte oder dreifache Menge und friere den Rest einfach ein.
Beim nächste Mal einfach in einem Topf noch einmal aufkochen.






Dazu essen wir immer Toastbrotstreifen, 
die ich in der Pfanne mit etwas Olivenöl und Knoblauch anbrate.






Viel Spaß beim Nachkochen,

Viele liebe Grüße,

Eure Mine

Donnerstag, 26. März 2015

Karottenkuchen

Hallo Ihr Lieben,

passend zu Ostern möchte ich Euch ein leckeres Rüblikuchen-Rezept verraten.

Vor allem, als ich noch Jünger war, habe ich Karottenkuchen geliebt.

Richtig lecker ist er, wenn man ihn 1-2 Tage vorher backt und stehen lässt. 
So kann er richtig durchziehen und schmeckt lecker saftig.

Zutaten :


  • 5 Eier, getrennt 
  • 200g Zucker
  • 250g fein gemalene Haselnüsse
  • 250g geraspelte Möhren
  • 3TL Backpulver
  • 200g Kuvertüre


Das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren, Möhren und Haselnüsse unterheben. 
Packpulver unter das Mehl heben und mit der Eigelbmasse verrühren.

Eiweiß mit etwas Salz schlagen, bis es steif ist.

Nun die Eigelbmasse unter den Eischnee heben.

Nun den Teig in eine gefettete Springform füllen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Kuchen 45-50 Minuten backen, später mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen durch ist.

Den Kuchen auskühlen lassen und mir der Kuvertüre glasieren.

Nun kann man den Kuchen nach belieben dekorieren.



Viele liebe Grüße,

Eure Mine

Dienstag, 24. März 2015

Ein kleines Du und Ich.

Hallo Ihr Lieben,

in den letzen Monaten war ich wieder sehr Blog-abstinent.

Das Ganze hat allerdings einen triftigen Grund.

Wir bekommen ein Baby! :-)



Ich kann es noch immer nicht so recht fassen! 
Irgendwie ging alles richtig schnell, gleich beim ersten Versuch!

Langsam setzt sich alles und mir ist auch nicht mehr ständig übel. 
Zwar kämpfe ich noch immer mit der Müdigkeit, aber jetzt steigt die Lust wieder ein wenig zu bloggen.

Ich habe jetzt auch meine ganzen Bilder von den alten Blogposts wiedergefunden, die ich wohl nach und nach wieder hier veröffentlichen werde.

Dazu wird es wohl auch noch einiges Neues rund um das Thema Schwangerschaft und Babys geben, mal sehen wie es sich ergibt.

Ich freue mich schon riesig.

Viele liebe Grüße,

Eure Mine